Druckerpatronen entsorgen: Darauf müssen Sie achten

Druckerpatronen bzw. Tonerkartuschen können sehr gut wiederverwendet werden und sind daher für Recycling und nicht für die Entsorgung im Hausmüll bzw. der Restmülltonne gedacht. Jährlich werden in Deutschland ca. 60 Millionen Tintenpatronen verkauft. Damit diese nicht im Müll der Verbraucher landen und die Umwelt belasten sind Druckerhersteller verpflichtet, leere Tintenpatronen zurückzunehmen und sich um das Recycling zu kümmern. Darauf haben diese in den letzten Jahren mit verschiedenen Recycling-Projekten reagiert und leisten so einen wichtigen Beitrag durch das Entsorgen alter Tonerkartuschen zum Schutz der Umwelt.

Entsorgung von Tonerkartuschen und Druckerpatronen

Tonerkartuschen und Druckerpatronen unterschieden sich vor allem durch ihren Inhalt. In Druckerpatronen ist Tinte enthalten, während die Tonerkartuschen mit einem feinen Pulver gefüllt sind. Was beide mittlerweile gemein haben: Sie verfügen über einen eingebauten Chip. Über diesen kann der Drucker die Patronen und Ihren Füllstand erkennen. Sowohl die Kartuschen als auch die Patronen sind geeignet für das Recycling.

Alte volle Druckerpatronen entsorgen

Alte aber noch volle Druckerpatronen gehören auf keinen Fall in den Hausmüll. Das wird einem klar, wenn man bedenkt, dass eine alte Druckerpatrone aus Plastik, Restfarbe bzw. Toner und Metall besteht. Aufgrund dieser Zusammensetzung hat sie weder im gelben Sack noch in der Restmülltonne etwas zu suchen.

Wer nimmt alte Druckerpatronen zurück?

Alte Tintenpatronen gelten zwar entgegen der allgemeinen Annahme nicht als Sondermüll, zählen aber zum Elektronikschrott und müssen daher gesondert entsorgt werden. Wie bereits erwähnt kann man sie an den Druckerhersteller zurückgeben. Aber auch Elektromärkte nehmen Ihre Druckerpatronen zurück. Und die Abgabe der Tintenpatronen auf dem Wertstoffhof ist ebenfalls möglich.

Was kostet es, die leeren Druckerpatronen zurückzugeben?

Druckerhersteller verdienen Milliarden mit dem Verkauf von Druckerpatronen und sind gesetzlich dazu verpflichtet, leere Druckerpatronen kostenlos zurückzunehmen. Damit leisten diese einen wichtigen Beitrag für den Umweltschutz durch das Einsparen von Rohstoffen wie Erdöl und das Vermeiden von noch mehr Müll. Auch in Elektromärkten wie Media Markt oder Saturn kann man alte Tintenpatronen in dafür vorgesehene Sammelboxen unkompliziert entsorgen. Noch eine Möglichkeit der kostenlosen Rückgabe ist es, die leeren Tintenpatronen zu spenden. Es gibt verschiedene Initiativen, die leere Druckerpatronen sammeln und mit dem Verkauf gemeinnützige Projekte finanzieren. Dazu werden von den Initiatoren kostenlos Sammelboxen zur Verfügung gestellt und nachdem diese voll sind auch kostenlos abgeholt. Solche Initiativen gibt es zum Beispiel hier:

  • Caritas
  • Stiftung It´s-for-kids
  • Rote Nasen

 

Besonders für Unternehmen bietet sich damit eine perfekte Möglichkeit, etwas für den Umweltschutz zu tun und gleichzeitig ein wertvolles Projekt zu unterstützen.

Lohnt sich der Verkauf von leeren Druckerpatronen?

Wer seine leeren Druckerpatronen nicht an den Hersteller zurückgeben möchte, kann diese auch an sogenannte Refill Stationen verkaufen. Diese sind in jeder größeren Stadt oder auch online zu finden und kaufen leere Druckerpatronen auf. Leere Tonerkartuschen sind hier nicht so besonders gefragt und werden daher nur mit wenig bis Null Euro pro Stück vergütet. Bei leeren Tintenpatronen sieht das anders aus. Hier gibt es schon ein paar Euro mehr für das Leergut. Die Refill Stationen sammeln die Patronen nicht für eine spätere Entsorgung, sondern füllen diese für eine weitere Verwertung wieder auf und verkaufen Sie erneut. Man könnte im Grund genommen die leeren Tintenpatronen auch selbst ein paar Mal auffüllen. Allerdings müssen die in den Patronen enthaltenen Chips "zurückgesetzt" werden, damit der Drucker sie wieder als gefüllt erkennt. Und das kann in der Regel nur ein Fachmann bzw. die Refill Station.

Tonerkartuschen - ein Fall für sich

Die umweltgerechte Entsorgung bzw. das Recycling von Tonerkartuschen ist besonders wichtig. Sie enthalten im Gegensatz zu den Tintenpatronen ein Pulver - den Toner, der als gesundheitsschädlich gilt. Darum gehören Kartuschen auf keinen Fall in den Hausmüll oder den gelben Sack. Sie bringen zwar beim Verkauf keinen großen Gewinn, können aber genau wir Tintenpatronen kostenlos bei den Herstellern oder Sammelstellen abgegeben werden. Somit gibt es für jeden - egal ob Privatpersonen oder Unternehmen - genügend Möglichkeiten für das Recycling oder die kostenlose Entsorgung von Tonerkartuschen.

Online Druckerpatronen entsorgen - wie geht das?

Die leeren Druckerpatronen oder Tonerkartuschen bei einem Online-Anbieter zu entsorgen geht ebenfalls völlig kostenlos und relativ einfach. Sie benötigen dafür nur einen Karton. Die meisten Anbieter nehmen leere Tintenpatronen eher in größeren Mengen als einzeln zurück - aus umwelttechnischen Gründen. Dafür können Sie beim dem jeweiligen Anbieter ein kostenloses Versandticket ausdrucken, die alten Druckerpatronen einpacken und abschicken. Leichter geht Tintenpatronen entsorgen wirklich nicht.

Keine Zeit, um leere Tintenpatronen zu entsorgen?

Sie müssen große Mengen alter Tintenpatronen oder leerer Druckerpatronen entsorgen - Ihnen fehlt aber die Zeit dafür. Das ist kein Problem. Entrümpelungsunternehmen wie wirentsorgen.de kümmern sich nicht nur um Haushaltsauflösungen und allerlei Entrümpelungen, sondern nehmen sich auch größerer Mengen von alten Tonerkartuschen und Druckerpatronen an. Rufen Sie uns an und vereinbaren gleich einen Termin. So sind Sie im Handumdrehen die alten Patronen los. Wir kümmern uns um die fachgerechte Entsorgung bzw. das Recycling.

FAQs

im Folgenden haben wir für Sie häufig auftretende Fragen noch einmal kurz zusammengefasst:

In welche Tonnen kommen Druckerpatronen und Tintenpatronen?

Leider werden immer noch zu viele leere Tintenpatronen oder Kartuschen in Restmülltonnen entsorgt. Es gibt jedoch genügend Möglichkeiten für Verbraucher die leeren Patronen beim Hersteller oder dem Wertstoffhof abzugeben und so dem Recycling zuzuführen.

Wer nimmt leere Druckerpatronen zurück?

Sie haben gleich mehrere Möglichkeiten Druckerpatronen zu entsorgen. Dazu gehören Refill Stationen, Druckerhersteller, Elektromärkte und der kommunale Wertstoffhof.

Wo kann man leere Tintenpatronen entsorgen?

Leere Tintenpatronen oder leere Tonerkartuschen gehören nicht in den Restmüll. Als Elektronikschrott müssen diese gesammelt werden und können dann bei Druckerherstellern, Refill Stationen oder dem Wertstoffhof entsorgt werden.

Kann man leere Druckerpatronen spenden?

Sie können leere Druckerpatronen auf den Seiten: geldfürmüll.de unkompliziert spenden und damit nicht nur richtig aktiven Umweltschutz betreiben, sondern gleichzeitig etwas Gutes tun.

 

Jetzt unverbindlich nachfragen!

München & Umgebung

oder