Haushaltsauflösung in München - Wer trägt die Kosten?

Sollen ein Haus oder eine Wohnung geräumt werden, ist der Eigentümer des Hausrates für die Kosten der Haushaltsauflösung in München verantwortlich.
Kann dieser aus finanziellen Gründen für die Kosten nicht aufkommen, gibt es fünf andere Kostenträger, die je nach Umstand die Kosten für die Wohnungsauflösung in München übernehmen.

• Angehörige / Erben
• Unterhaltspflichtige
• Sozialamt
• Mietnomadenversicherung
• Hausratversicherung

Kostenübernahme bei Zahlungsunfähigkeit

Ist der Eigentümer des Hausrates nicht in der Lage die Kosten zu tragen, gehen diese in der Regel auf die Angehörigen, eventuelle unterhaltspflichtige Personen oder teilweise auf den Träger der Grundsicherung wie zum Beispiel dem Sozialamt über. Im Falle des Sozialamtes muss rechtzeitig vor Beauftragung des Entrümpelungsunternehmens eine Kostenübernahme beantragt werden.
Kostenübernahme durch die Hausratversicherung

In manchen Fällen übernimmt die Hausratversicherung die Kosten für die Haushaltsauflösung in München, vorausgesetzt:

• es besteht eine Hausratversicherung
• es handelt sich um einen Versicherungsfall (Bsp. Brand- oder Wasserschaden)

Kostenübernahme durch die Mietnomadenversicherung

Mietnomadenversicherungen sollen Vermieter vor den Kostenexplosionen schützen, welche durch Mietnomaden und Messies vermehrt verursacht werden. Handelt es sich also bei der Wohnungsauflösung um einen derartigen Fall, übernimmt die Mietnomadenversicherung die Kosten für die Haushaltsauflösung in München.