Was ist eine Haushaltsauflösung?

Im Gegensatz zur Entrümpelung einzelner Räume wie etwa dem Dachboden oder einem Keller bezeichnet der Begriff Wohnungsauflösung bzw. Haushaltsauflösung die komplette Räumung eines ganzen Wohnstandes einer oder mehrerer Personen. Dieses Ereignis ist üblicherweise für die betroffenen Personen nicht nur ein großer Einschnitt im gewohnten Leben, sondern auch mit vielen Herausforderungen verbunden.

Hier geht es nicht nur um das Loslassen geliebter Gegenstände und einer gewohnten Umgebung, sondern auch um eine umfassende Organisation, die mit der Entrümpelung bei einer Wohnungsauflösung oder Haushaltsauflösung verbunden ist. Dazu gehört zum Beispiel die fachgerechte Entsorgung von Sperrmüll und anderem Hausrat. Nicht selten stehen die Menschen hier vor einer Reihe von Fragen bezüglich der Räumung ihres Eigentums und fühlen sich überfordert. Daher gibt es auch in München erfahrene Dienstleister, welche sich auf Haushaltsauflösungen spezialisiert haben.

Die Gründe einer Haushaltsauflösung können ganz unterschiedlicher Art sein, wie zum Beispiel eine Auswanderung, die Räumung einer Messiewohnung, der Umzug in ein Pflegeheim oder ein Todesfall. Auch eine Zwangsräumung oder der Antritt einer längeren Gefängnisstrafe können Anlass für eine Hausräumung sein.