Altpapier entsorgen

Pappe, Papier & Kartons entsorgen: Eine notwendige, wenn auch mitunter lästige Aufgabe. Fakt ist jedoch, dass jeder Haushalt Papier oder Pappe täglich und da sollte es selbstverständlich sein, diesen Müll auch adäquat zu entsorgen. Denn nur so ist zusätzlich ein Bärendienst für die Umwelt und die Gesellschaft möglich, da das Papier so dem Recyclingkreislauf wieder zugeführt und eine Produktion von neuen Materialien aus dem alten Papier und den Kartonagen möglich ist. Dabei gibt es auch beim Altpapier die ein oder andere Tücke was die Entsorgung angeht. Denn das Kartonagen entsorgen funktioniert mitunter anders, als das korrekte weggeben von dünnem Papier. Was muss z. B. beim Pizzakarton entsorgen beachtet und darf Papiermüll ohne weiteres einfach entsorgt werden? Wir verraten es.

Wo kann man Altpapier aus dem Schredder entsorgen?

Eine Faustregel ist, dass die Altpapier Entsorgung nur dann ohne weiteres möglich ist, wenn das Papier, welches entsorgt werden soll, keine sensiblen Daten enthält. Unter Altpapier mit rechtsrelevanten Daten fallen beispielsweise Rechnungen, Anschreiben, Briefe etc. All diese und noch mehr Dokumente sind zwar Altpapier, sollten aber aufgrund der potenziell sensiblen Daten nicht einfach so entsorgt werden. Diese müssen entsprechend unkenntlich sein. Ein Papierschredder ist hier das Mittel der Wahl. Nachdem die Dokumente geschreddert, also bis zur unkenntlichkeit zerkleinert worden sind, ist das Papier entsorgen vergleichsweise einfach. Die Papierschnipsel können dann einfach in die blaue Tonne bzw. (in Bayern beispielsweise) in die grüne Tonne für Papier und Pappe geworfen werden.

Wenn dafür keine separate Tonne zur Verfügung steht, bietet sich ein Altpapiercontainer in der Nähe für die Altpapierentsorgung an. Natürlich können Sie Ihr Altpapier auch sammeln und zum Wertstoffhof bringen. Dies ist in der Regel kostenlos und sie sparen sich die kostenpflichtige Leerung der Papiertonne. Wer etwas Geld sparen will sollte sich diese Option offen halten. Natürlich können Sie in der Tonne, dem Container oder auf dem Wertstoffhof auch Eierkartons entsorgen, sämtliche Arten von Kartonage entsorgen, Zeitungen & Zeitschriften wegwerfen und auch die Karton Entsorgung vornehmen.

Welches Papier gehört in die blaue Tonne?

Das führt uns zu der Frage, welches Papier überhaupt einfach so in der blauen Tonne entsorgt werden darf und ob Pappe entsorgen in dieser Tonne auch möglich ist. Als Faustregel gilt hier: Sind Papier oder Pappe beschichtet, müssen diese im Restmüll entsorgt werden. Kassenbons, beschichtete Pizzakartons oder Geschenkpapier, sind Papier und Pappe beschichtet, dürfen diese nicht in der blauen Tonne entsorgt werden.

Durch die häufige Beschichtung, Kassenbons zum Beispiel sind oftmals mit Bisphenol beschichtet, dürfen viele Kartons im alltäglichen Gebrauch nicht in der blauen Tonne entsorgt werden. Dadurch geraten diese schlecht verwertbaren Materialien in den Kreislauf für Pappe und Papier, was das korrekte Recycling verhindert. Deswegen hat eine richtige Trennung auch so einen hohen Stellenwert im Müllkreislauf.

Zugegeben, natürlich ist es nicht immer ganz so einfach, die richtige Tonne zu erkennen. Häufig sind Beschichtungen von Pappe oder Papier unauffällig, was die Trennung erschwert. Grundsätzlich gilt hier der Leitsatz, wenn ein Papier als Verpackungsmaterial sich beschichtet anfühlt oder heller als sonst glänzt, lieber auf Nummer sicher gehen und dann die Entsorgung im Restmüll vornehmen. Das erleichtert den gesamten Müllkreislauf und ein richtiges Recycling wird dadurch ermöglicht.

Arten von Papier und Unterschiede bei der Entsorgung

Wie oben bereits erwähnt, ist Papier nicht gleich Papier und Pappe nicht gleich Pappe. Gerade wenn Lebensmittel in Papier oder Pappe verpackt und eingewickelt sind, sind oftmals beschichtet. Gerade hier eine richtige Entsorgung dann notwendig. Prinzipiell ist Altpapier entsorgen in der blauen Tonne problemlos möglich.

Ein Indikator für eine mögliche Entsorgung über die blaue Tonne ist der grüne Punkt. Dadurch ist in sekundenschnelle erkennbar, ob Pappe oder Papier problemlos in der blauen Tonne entsorgt werden kann. Wenn dieser Punkt fehlt, ist die Chance hoch, dass es sich um beschichtetes Papier oder beschichteten Karton handelt. Karton entsorgen oder Geschenkpapier entsorgen, wenn sie beschichtet sind, darf dann nicht über die blaue Tonne erfolgen.

Für alle Papier und Arten von Pappe, die eben eine Beschichtung aufweisen, muss die Entsorgung über den Restmüll erfolgen. Ein Beispiel dafür, wie unauffällig manchmal Papier sein kann, welches jedoch nicht in der blauen Tonne entsorgt werden darf, ist Thermopapier.

Dieses beschichtete Papier ist an vielen Stellen in unserem Alltag zu finden. Sei es auf Tickets für Bus und Bahn, kleinere Belege oder schlichtweg der Kassenbons. Eine Beschichtung ist auf einem Kassenbon nur spärlich bemerkbar, trotzdem dürfen die Bons nicht in der blauen Tonne entsorgt werden. Genauso gilt das für Pappe als Verpackung von Tiefkühlware.

Warum ist Recycling von Altpapier so wichtig?

Abschließend wollen wir Ihnen noch einmal die Bedeutung von Recycling nahe legen. Fakt ist: die Rohstoffe auf unserem Planeten sind begrenzt und irgendwann erschöpft. Genau deswegen ist es unerlässlich, Müll richtig zu entsorgen oder über professionelle Dienstleister entsorgen zu lassen. Nur dadurch können die per se begrenzten Rohstoffe den Kreislauf wieder zugeführt und recycelt werden. Durch eine falsche Entsorgung schaden wir nicht nur wirtschaftlich den Entsorgungsunternehmen, sondern helfen damit unserem Planeten auch nicht. Dabei ist die richtige Trennung von Papier und Pappe mitsamt richtiger Entsorgung kein Hexenwerk. Im Zweifelsfall besteht immer die Möglichkeit, wenn nicht genügend Tonnen zur Verfügung stehen, die Entsorgung von entsprechenden Firmen durchführen zu lassen. Egal ob selbst-verständig entsorgen oder in Auftrag geben, Mülltrennung und richtiges Entsorgen ist unerlässlich für unsere Zukunft auf diesem Planeten.

Jetzt unverbindlich nachfragen!

München & Umgebung

oder