Containergrößen: Welche und wofür?

Wer schon einmal einen Umzug, eine Haushaltsauflösung oder Entrümpelung mitgemacht hat weiß, dass dabei eine Menge Müll und Abfall anfallen. Ein Mietcontainer ist eine gute Variante, um eine ordentliche Entsorgung zu garantieren und so Ärger aus dem Weg zu gehen. Unterschiedliche Containergrößen für die Entsorgung verschiedener Sorten von Müll und Abfall gibt es ausreichend: Die Frage ist nur: Welcher Container ist geeignet für Sperrmüll, alte Haushaltsgegenstände oder Bauschutt und in welchen Containergrößen werden sie benötigt? Um Ihnen einen einfachen Überblick zu verschaffen, der es Ihnen erleichtert beim nächsten Mal einen Container gezielt auszuwählen, haben wir hier die wichtigsten Informationen zusammengestellt.

Welche verschiedenen Containergrößen gibt es?

Zu Anfang finden Sie in folgender Tabelle einen Gesamtüberblick von verschiedenen Containergrößen und Arten der Container. Die verschiedenen Größen sind wichtig, wenn es um eine geeignete Stellfläche geht. Nicht alle Containergrößen sind für jeden Ort geeignet.

Volumen            Art Container              Breite m          Höhe m             Länge m

1 m³                      Big Bag Abfallsack                1                         1                              1

3 m³                      Absetzcontainer                   1,29                  0,95                       2,45

5 m³                      Absetzcontainer                   1,90                  1,25                        3,10

5,5 m ³                  Absetzcontainer                    1,70                 1,30                         3,10

7 m³                       Absetzcontainer                    1,90                1,60                          3,60

10 m³                    Absetzcontainer                   1,90                1,80                          3,90

15 m³                     Abrollcontainer                    2,40                1,60                          4,20

20 m³                    Abrollcontainer                    2,50                1,70                          6,70

40 m³                    Abrollcontainer                   2,50                 2,60                         7,20

Dies sind nur Werte zur Orientierung, denn bei jedem Containerdienst können Länge, Breite und Höhe der Container abweichen und unterschiedlich ausfallen.

Welche verschiedenen Abfallcontainer gibt es?

Abfallcontainer werden nicht nur anhand ihrer Größe bzw. ihrem Volumen unterschieden. Auch in Bezug auf Aufbau und Mobilität unterscheidet man verschiedene Containerarten.

Üblicherweise bezeichnet man alles, was mehr als einen Kubikmeter Abfall fassen kann als Abfallcontainer. Somit gehören die Big Bags bzw. Go Bags auch dazu, obwohl es sich bei ihnen mehr um 1 cbm große sackähnliche Gebilde als um Container handelt.

Weitere Containerarten sind wie in der Tabelle oben bereits aufgeführt, Absetz- und Abrollcontainer. In der Regel werden neben den Big Bags Container zwischen 3 und 15 m³ am häufigsten verwendet.

Die Big Bag - eine flexible Alternative

Gerade bei anstehenden Umzügen, aber auch bei Reparaturen oder Sanierungen im Baugewerbe sind die Big Bags nicht mehr wegzudenken. Im Gegensatz zu ihren sperrigen Containerkollegen sind sie bestens geeignet, um Mengen bis zu einem Kubikmeter schnell und einfach für die Entsorgung aufzunehmen. Sie können eingesetzt werden für:

  • Sperrmüll
  • Bauschutt
  • Baumischschutt
  • Gartenabfall
  • Holzabfall

 

Der Absetzcontainer

Absetzcontainer sind in der Regel eher in kleineren Größen zu finden - üblicherweise bis zu 10 m³ - da sie nicht ganz so flexibel einsetzbar sind wie ein Abrollcontainer. Sie werden von Containerfahrzeugen an ihren Bestimmungsort gebracht und dort rückwärts abgesetzt. Im Gegensatz zu einem Abrollcontainer haben sie den Vorteil, dass sie auch auf weichem Untergrund, wie zum Beispiel einem Sandboden abgestellt werden können.

Das Besondere an einem Abrollcontainer

Dieser Container verfügt im Gegensatz zum Absetzcontainer über zusätzliche Rollen. Dadurch ist der Container flexibler und kann präzise am Abstellort positioniert werden. Voraussetzung dafür ist allerdings ein fester Untergrund. Abrollcontainer sind eher die großen Exemplare unter den Container und können ein Fassungsvermögen von bis zu 40 m³ aufweisen. Häufig sind sie daher auf Großbaustellen im Einsatz.

Absetzcontainer & Abrollcontainer offen oder geschlossen

Sie können die Container zum Absetzen und auch die Abrollcontainer offen oder geschlossen mieten. Je nachdem wie lange Sie den Container benötigen und was Sie darin entsorgen möchten, lohnt es sich vor der Bestellung darüber nachzudenken, ob Sie bei den Abrollcontainern oder Absetzcontainern Wert auf eine Abdeckung legen.

FAQs:

Hier haben wir noch einmal häufig vorkommende Fragen für Sie zusammengefasst.

Wie groß ist ein 5 Kubik Container?

Die Maße für einen 5 Kubikmeter Container sind nicht genormt und je nach Containerdienst unterschiedlich. So kann zum Beispiel ein 5 Kubikmeter Container auch folgende Abmessungen aufweisen:

5 m³ (cbm - Kubikmeter) Absetzcontainer mit Deckel

  • Maße: B: 1900 mm H: 1600 mm L: 3200 mm

 

Was ist ein "Materialcontainer 10 m"

Anders als Abfallcontainer sind Materialcontainer nicht für die Entsorgung gedacht, sondern dienen zum Beispiel auf Großbaustellen für die Lagerung von Material. Sie können auch als Gerätehaus oder Garage verwendet werden.

Wie teuer ist ein Containerdienst?

Die Kosten für einen Abfallcontainer bewegen sich wischen 150 € und 4.500 €. Die Preise fallen bei Absetzcontainern und Abrollcontainern relativ gleich aus und variieren eher aufgrund der Größe und der Art des Abfalls.

 

Jetzt unverbindlich nachfragen!

München & Umgebung

oder