Alles, was Sie über das Dachpappe entsorgen wissen müssen

Es ist soweit: Ihr Gartenhaus oder Schuppen sollen etwas modernisiert werden und Sie stehen nun von dem Verlegen des neuen Daches. Dabei wird gerade hier oft auf Dachpappe zurückgegriffen. Diese liegt unter dem Dach und schützt dort vor Witterungsspuren. Was sich bei der Verwendung als äußerst hilfreich erweist, bringt Sie bei der Entsorgung jedoch vor einige Herausforderungen. Denn beim Neuverlegen von neuen Dachpappen, wird eine Menge alter Pappe anfallen. Wie kann die Entsorgung von Dachpappe also richtig erledigt werden? Immerhin ist der Umfang des Mülls oft zu groß, während die Entsorgung im regulären Hausmüll gar verboten ist. Wir klären Sie auf!


Dachpappe entsorgen: Wieso müssen Sie beim Dachpappe entsorgen ordnungsgemäß vorgehen?

Dach- oder auch Teerpappe genannt muss regelmäßig ausgetauscht werden, da ihre Lebensdauer sowie ihre Funktion nur begrenzt sind. Geht es dann an den Ersatz und somit an die Entsorgung des alten Materials, entsteht eine Menge Müll, welcher fachgerecht entsorgt werden muss. Denn Dachpappe darf nicht einfach im Hausmüll entsorgt werden. Dies korrekte Entsorgung von Dachpappe ist im Sinne des Umweltschutzes besonders wichtig. Dabei sind neue Produkte in der Regel mit Bitumen bedeckt, welches weniger schädlich für den Mensch sowie die Umwelt ist. Nichtsdestotrotz muss auch diese Art von Pappe getrennt von Haus- oder Papiermüll entsorgt werden. Besonders heikel wird es außerdem mit Teerpappe. Zwar ist ihre Produktion bereits im Sinne der Umwelt eingestellt worden, jedoch besteht auf einigen heimischen Dächern immer noch der Witterungsschutz aus Teer. In diesem Fall ist bei der Entsorgung höchste Vorsicht gefragt, denn das Wegschmeißen von Teerpappe muss sogar dokumentiert werden. Doch wieso ist es so wichtig, dass Dach- und Teerpappe richtig entsorgt werden? Sie zählen zum sogenannten „überwachungsbedürftiger Abfall“. Das heißt, dass sie grundsätzlich keine Gefahr darstellen, aber im Laufe der Zeit zu einer werden können. So dürfen Sie Dachpappe nicht wegwerfen und eigentlich auch nicht für längere Zeit am Grundstück lagern. Der Grund hierfür liegt auf der Hand.

Im Laufe der Zeit waschen sich die Substanzen aus der Pappe, also in der Regel Bitumen und manchmal noch Teer, heraus und sickern somit durch den Untergrund ins Erdreich. Dies ist ebenso der Grund dafür, dass die Entsorgung von Teerpappe genauestens überwacht und dokumentiert werden muss. Darüber hinaus kann auch Dachpappe ein zweites Leben erhalten und somit recycelt werden. Dies sind also alles gute Gründe, um sich im Sinne der Umwelt für die richtige Entsorgung einzusetzen.


Wie wird das Dachpappe entsorgen durchgeführt und wie können wir Sie bei der Entsorgung von Dachpappe unterstützen?

Geht es um die eigentliche Entsorgung des Witterungsschutzes, ist am besten die Hilfe vom Profi gefragt. An dieser Stelle ist nämlich einiges an Fachwissen notwendig. So ist alleine beim Nehmen der Dach- oder Teerpappe einiges zu beachten. Gleichzeitig verfügen Sie womöglich nicht über die notwendigen Ressourcen für den Transport sowie über die Kenntnis darüber, wo die Dachpappe entsorgt werden muss. Kontaktieren Sie daher am besten unsere Profis von "Wir entsorgen". Denn bei uns steht seit Anfang unserer Unternehmensgeschichte der Umweltschutz im Vordergrund. Wir stehen für die fachgerechte Entsorgung aller Rohstoffe ein und sind somit ein Teil des ständigen Recyclings. Darüber hinaus übernehmen wir in den seltenen Fällen von Teerpappe auch die gesamte Dokumentation für Sie. So sind alle Sorgen vergessen und die Umwelt hat nicht zu leiden.


Wenn es um alte Dachpappe geht, nehmen wir Ihnen das Entsorgen von diesen Materialien und Dachpappen ab:

  • Teerpappe entsorgen
  • Bitumen entsorgen
  • Bitumenwellplatten entsorgen
  • Dachpappen aller Art

Fordern Sie jetzt ein unverbindliches Angebot an! Wir freuen uns auf Sie.

Jetzt unverbindlich nachfragen!

München & Umgebung

oder