Entrümpelung einer Messiewohnung – ein Albtraum?

Für Vermieter ist es der blanke Horror: der Mieter zieht aus und hinterlässt ein Chaos. Oder die Nachbarn beschweren sich über den unangenehmen Geruch im Treppenhaus, der auf eine vermüllte Messi Wohnung zurückzuführen ist. Nun heißt es: handeln. Denn eine Messie Wohnung entrümpeln ist nicht nur physisch, sondern auch psychisch anstrengend.

Was bedeutet das Messiesyndrom und was sind Messi Wohnungen?

Das Leben eines sogenannten Messies wird von seinem inneren Chaos gesteuert. Manchmal ist dieses Durcheinander auch in Form von Unordnung und Desorganisation zu erkennen.
Betroffenen fällt es schwer, ihren Alltag in den Griff zu bekommen. Sie scheitern häufig an den einfachsten täglichen Anforderungen. Deshalb fühlen sich diese Menschen oft überfordert, frustriert, erschöpft und unsicher. Betroffene empfinden sich selbst als zerrissen und widersprüchlich.
Teilweise sind sie überangepasst und hyperaktiv, andererseits leiden Messies an Lustlosigkeit oder Denkblockaden bis hin zu Depressionen. Auch ihr Selbstbewusstsein ist sehr gegensätzlich. Im Privatleben verfügen Betroffene über ein geringes Selbstwertgefühl, während sie sich im Beruf sehr selbstbewusst zeigen. Viele Messies sind Akademiker und arbeiten in anspruchsvollen Jobs, zum Beispiel als Arzt, Manager, Künstler, Lehrer oder Apotheker.
Betroffenen bereitet es große Probleme, Entscheidungen zu treffen und Prioritäten zu setzen. Messies wollen immer perfekt sein. Tritt dieser Idealzustand nicht ein, geben sie sofort auf. Lieber das totale Chaos als eine nicht optimale Ordnung!
Wegen der hohen Anforderungen an sich selbst werden sie nie fertig. Sie verzetteln sich und haben deshalb immer keine Zeit. Betroffene schämen sich oft für ihr Verhalten, was zur sozialen Isolation führen kann. In Deutschland sind schätzungsweise 1,8 Millionen Menschen von diesem Syndrom betroffen. Der Frauenanteil liegt bei 80 Prozent. Sie versuchen, innere Defizite mit Besitz auszugleichen. Deshalb werden massenhaft Flaschen, Joghurtbecher, Bücher, Zeitungen, Plastiktüten, Elektroschrott oder Kleidung gesammelt. Es sind wertlose Dinge, die sie in ihren Wohnungen horten.

In welchem Zustand befindet sich eine „Messie Wohnung“?

Experten unterscheiden in diesem Bereich 3 Arten von Messiehaushalten und nicht jede Messie Wohnung ist gleich.
• Messihaushalt Stufe 1:
Es gibt Wohnungen, in denen Gegenstände nach einem bestimmten Prinzip gesammelt werden. Die Räume ähneln einem Labyrinth mit Gängen zum Sanitärbereich, zum Kühlschrank und zur Kochstelle.

• Messi Wohnung Stufe 2:
Hier bilden Räumlichkeiten, in denen Betroffene Dinge ohne System horten das Zentrum des Geschehens. In den Zimmern stapelt sich der Müll und die Nutzung von Küche und Toilette ist fast nicht mehr möglich.
• Messie Wohnung Stufe 3:
In extremen Fällen ist die Wohnung von Betroffenen unbewohnbar geworden. Die hygienischen Einrichtungen funktionieren dort nicht mehr und die Räume sind in hohem Grad verschmutzt.
Eine solche Wohnung schadet der Bausubstanz. Geruchsbelästigungen oder Insektenbefall machen nicht hinter verschlossener Türe halt und stören auch andere Mieter einer Hausgemeinschaft. Ein Dilemma für Betroffene, aber vor allem für den Vermieter.

Was kann der Vermieter machen, wenn er eine Messie Wohnung vermietet?

Rechtlich gesehen ist es sehr schwierig, einem Mieter einfach zu kündigen. Schließlich kann jeder in seinen eigenen 4 Wänden tun und lassen, was er möchte. Ein Fakt, der gern von Mietnomaden ausgenutzt wird.
Das Gesetz besagt, dass nur bei einer erheblichen Gefährdung eine fristlose Kündigung ausgesprochen werden darf. Doch was bedeutet „erhebliche Gefährdung“? Der Vermieter steht vor einem sehr schwierigen Problem, was teilweise nur von Gerichten geklärt werden kann.
Das gestaltet sich für jeden Beteiligten nervenaufreibend und langwierig.
Deshalb ist es oft besser, das Gespräch mit dem Mieter der „Messi Wohnung“ zu suchen, um eine gemeinsame Lösung zu finden. Beide Parteien, Vermieter und Mieter, werden nicht in der Lage sein, dieses sensible Thema allein zu bewältigen. Sie sollten sich Hilfe suchen, Hilfe bei Unternehmen, die sich auf die Entrümpelung einer Messiewohnung spezialisiert haben.

Wie arbeiten Firmen, wenn sie eine Messi Wohnung entrümpeln und reinigen?

Solch eine Wohnung zu entrümpeln und die Räume wieder vermietbar zu machen ist in jedem Fall schwierig.
Es gibt viele seriöse und diskrete Unternehmen, welche diese Dienstleistung anbieten. Im Gespräch mit dem Mieter müssen die Mitarbeiter viel Fingerspitzengefühl beweisen. Es ist nötig, manche Dinge genauer anzuschauen. Auf Wunsch des Betroffenen werden Dokumente geordnet und dem Mieter strukturiert übergeben. Auch eventuell vorhandene Wertgegenstände müssen aufgespürt werden.

Bevor eine Firma solch einen „messihaushalt“ entmüllen kann, gibt es einen Besichtigungstermin. Dabei verschafft sich das Unternehmen einen Überblick über Arten sowie Umfang des Abfalls. Die Firma interessiert sich außerdem für die Größe der Wohnung und den Grad der Verschmutzung oder Beschädigung. Für die Firma spielt es ebenfalls eine Rolle, in welchem Stockwerk sich die Räumlichkeiten befinden. Auch ein eventuell vorhandener Fahrstuhl ist von Interesse.

Messie Wohnung entrümpeln – Kosten:

Nach dieser Wohnungsbesichtigung erstellt das Unternehmen einen Kostenplan unter der Rubrik „entrümpelung messi wohnung kosten“, „entrümpelung kosten“ oder „messi wohnung entrümpeln“. Dieser Kostenvoranschlag ist ein Festpreis. Er ändert sich nicht, selbst wenn unvorhergesehene Arbeiten anfallen oder die Entrümpelung mehr Zeit in Anspruch nimmt als geplant. Außerdem erhalten Mieter und Vermieter Auskunft über die voraussichtliche Dauer der Arbeiten. Man rechnet bei einer 50-Quadratmeter-Wohnung mit einer Woche.
Zum Wunschtermin beginnt die Entrümpelung der betreffenden Wohnung. Die einzelnen Zimmer werden geräumt und die Abfälle getrennt. Diese Mülltrennung ist gesetzlich vorgeschrieben. Deshalb werden unterschiedliche Sorten auch unterschiedlich entsorgt. Materialien aus Kunststoff führt man dem Recyclingprozess zu. Auch Bücher, Zeitungen oder Kataloge kommen in den Altpapier-Recycling-Kreislauf. Die Entsorgung von Elektroschrott wird ebenfalls fachgerecht durchgeführt. Nur so ist es möglich, gefährliche und giftige Substanzen zu isolieren und aufzuarbeiten. Das Unternehmen achtet in jedem Fall auf ordnungsgemäße, professionelle Mülltrennung und arbeitet hierbei streng nach den Verordnungen zum Umweltschutz.
Die Firma transportiert den getrennten Unrat ab und entsorgt ihn umweltgerecht.

Nach der eigentlichen Entrümpelung bieten einschlägige Unternehmen eine Zusatzleistung an: die Reinigung der Messiewohnung

Die Säuberung der meist stark verschmutzten Räume nimmt viel Zeit in Anspruch. Manchmal müssen Schimmel oder Ungeziefer beseitigt werden. Auch das Reinigen grob verdreckter Böden, Wände, Türen und Fenster gestaltet sich sehr zeitaufwendig. Oftmals ist es nötig, eine professionelle Geruchsneutralisation durchzuführen. Die Desinfektion spielt ebenfalls eine große Rolle bei der Säuberung einer Messiewohnung. Damit soll erreicht werden, dass die Wohnung den hygienischen Vorschriften entspricht und schnellstmöglich wieder vermietet werden kann.
Das Messiesyndrom ist ein heikles Thema. Die Unternehmen müssen bei solchen Aufträgen behutsam und rücksichtsvoll agieren. Oberstes Gebot hierbei ist Diskretion.
Der Mieter selbst sollte bei der Entrümpelung oder Säuberung seiner Wohnung auf keinen Fall anwesend sein. Somit erspart er sich emotionalen Schmerz und Scham. Untersuchungen zeigen, dass der Müll die Betroffenen von ihren Problemen entlasten kann. Bei einer Entrümpelung reagieren sie oftmals panisch.

Betroffene können sich an Selbsthilfegruppen wenden. Die Erfahrung, dass es anderen ähnlich geht wie ihnen, hilft diesen Menschen sehr. So gelingt es manchen Betroffenen, selbstbewusster zu sein, sich weniger zu isolieren und zu schämen. Vielleicht schaffen sie es die Bewohner sogar, eine entrümpelte Wohnung nicht zu vermüllen