Weihnachtsbaum entsorgen

Für die meisten Menschen ist Weihnachten eine ganz besondere Zeit im Jahr. Wohnungen und Häuser werden für das große Fest auf Hochglanz gebracht. Familien und Freunde kommen zusammen. Und für viele gehört auch ein Christbaum zur Tradition von Weihnachten und gilt als selbstverständlich. Allerdings kommt dann auch der Zeitpunkt, wo der Baum die Nadeln verliert und man sich von ihm trennen muss. Und so stehen die Menschen in Deutschland jedes vor derselben Frage: Wohin mit dem Tannenbaum? Wie kann ich den Weihnachtsbaum am richtig entsorgen? Die Antworten finden Sie in diesem Ratgeber.

Tannenbaum Abholung findet im Januar statt

In viele Städten und Gemeinden findet die Weihnachtsbaum Abholung jedes Jahr Anfang Januar statt. In den meisten Fällen kümmert sich die Müllabfuhr darum. Dafür müssen die Einwohner die Bäume nur an vereinbarten Plätzen ablegen. Wann genau die Tannenbaumabholung durchgeführt wird, steht in der Regel im kommunalen Abfallkalender. In Rostock zum Beispiel finden die Einwohner der Stadt die entsprechenden Informationen auf den Internetseiten des Rostocker Rathauses in einem diesbezüglichen Infoblatt. Hier wird außerdem noch einmal ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Bäume richtig abgeschmückt und von sämtlichen Weihnachtsbaum-Schmuck und Lametta befreit werden müssen. Denn nur so ist eine Umwelt gerechte Entsorgung und Verwertung der Weihnachtsbäume möglich.

Diese Fehler sollten Sie vermeiden beim Weihnachtsbaum entsorgen

Für eine Entsorgung darf die Tanne auf keinen Fall in einen Kunststoffsack verpackt werden. Die Anweisung lautet, die Tanne einfach an den Abfallbehälter-Stellplätzen abzustellen. Es wird außerdem darauf hingewiesen, dass eine Tanne auf keinen Fall einfach im Wald, auf dem Feld oder irgendwo anders in der freien Natur entsorgt werden darf. Das ist zum einen schlecht für die Umwelt. Und zum anderen zersetzen sich Baum und Nadeln nur sehr langsam, sodass es sich bei Ihrer alten Tanne um unerlaubt liegen gelassenen Müll handelt. Da dies immer häufiger vorkommt, haben einige Bundesländer den Strafrahmen für solche Umweltsünden deutlich angehoben. Wer beim unerlaubten Ablegen der Bäume im Wald erwischt wird, kann mit mehreren Hundert Euro Strafe rechnen.

Tannenbaum entsorgen in der Biotonne: Ist das erlaubt?

Wenn Sie ihren Weihnachtsbaum entsorgen und dafür die Biotonne nutzen möchten ist das in einigen Fällen auch gestattet. Allerdings müssen Sie dafür den Christbaum und auch dessen Zweige ordentlich zerkleinern. Und selbstverständlich ist das gründliche Abschmücken auch hier Voraussetzung.

Eine weitere Möglichkeit wäre es den Baum selbst zu einer Sammelstelle der Kommunen zu bringen. Auch hier darf nicht vergessen werden, den Baum vorher abzuschmücken, denn mit Schmuck und Lametta nimmt auch eine Sammelstelle die ausgedienten Bäume nicht entgegen.

Alternativen zur Weihnachtsbaumabholung

Es kann natürlich vorkommen, dass Sie nicht jedes Jahr im Januar zu Hause sind und die Müllabfuhr nicht nutzen können, um Ihren ausgedienten Tannenbaum zu entsorgen. Dafür gibt es Alternativen. So Sie sich sich zum Beispiel vorher überlegen, eine Tanne im Topf zu kaufen und diese nach Weihnachten in den eigenen Garten pflanzen.

Möglichkeit finden - Umwelt schonen

Wenn Sie die Umwelt schonen möchten, können Sie Ihren Christbaum auch zerkleinern und in einem Grill oder Kamin verfeuern. Oder Sie verwerten den Baum. So können die Zweige zum Beispiel im Garten als Abdeckung für Beete dienen. Auch auf dem Balkon in den leeren Blumenkästen geben diese eine schöne Deko ab. Tannenbäume können zudem wunderbar mit einem Häcksler zerkleinert und im Garten als Mulch verwendet werden. Wussten Sie, dass Tannen-Mulch sich wunderbar als Schneckenschutz eignet?

Wer nur die Zweige verwertet, kann den Stamm in Holzscheiben zersägen und diese dann Vereinen und Kindergärten zur Verfügung stellen. Hier freut man sich immer über geeignetes Bastelmaterial.

Weihnachtsbäume für den Zoo

Alte Weihnachtsbäume eignen sich auch als Tierfutter. Darum erklären sich Zoos und Tierparks oftmals bereit, den korrekt abgeschmückten Weihnachtsbaum entgegenzunehmen und verwenden diesen als Tierfutter. Ein Anruf lohnt sich. Allerdings sind hierfür nur Weihnachtsbäume geeignet, die nicht chemisch behandelt wurden, wie zum Beispiel einheimische Fichten und Tannen.

Tannenbäume für das Osterfeuer

In vielen Gemeinden sind Feuer zu Ostern oder dem ersten Mai schon seit Jahren Tradition. Da freut man sich sicher über eine Baumspende. So können Sie Ihren Christbaum einfach loswerden und anderen damit eine Freude machen.

Es geht auch einfach und stressfrei

Einfach und stressfrei geht die Entsorgung natürlich mit einem professionellen Dienstleister wie Wirentsorgen. Wer keine Zeit und keinen Nerv hat, sich um seinen ausgedienten Weihnachtsbaum zu kümmern, vereinbart einfach mit uns telefonisch einen Termin. Wir kümmern uns um den Rest.

FAQ - Fragen und Antworten 

Wann sollte man den Weihnachtsbaum entsorgen?

Viele Menschen nutzen den Tag nach dem 6. Januar, dem Tag der Heiligen Drei Könige, um den Weihnachtsbaum zu entsorgen.

Was passiert mit den alten Tannenbäumen die abgeholt werden?

Die Müllentsorgung der Städte und Gemeinden bringt die alten Weihnachtsbäume zu Biomassekraftwerken beziehungsweise Müllverbrennungsanlagen, wo diese verbrannt und in Strom und Wärme umgewandelt werden.

Wer holt den Weihnachtsbaum?

Üblicherweise werden die ausgedienten Bäume jedes Jahr kostenlos von der städtischen und kommunalen Müllabfuhr zu festgelegten Terminen abgeholt. Die genauen Termine finden Sie in Ihrem Abfallkalender. In manchen Kommunen ist es erlaubt, den zerkleinerten Weihnachtsbaum in der Biotonne zu entsorgen.

Wie kann ich meinen Tannenbaum entsorgen?

Hat die Abholung nicht geklappt, gibt es in Städten und Kommunen zusätzliche ausgewiesene Sammelstellen für Weihnachtsbäume.

Jetzt unverbindlich nachfragen!

München & Umgebung

oder