Was kostet eine Entrümpelung oder Haushaltsauflösung?

Fast jeder sieht sich mindestens einmal im Leben mit der Situation einer Entrümpelung konfrontiert. Sei es entweder durch einen Todesfall, durch einen Umzug in eine neue Wohnung bzw. ins Ausland oder ein Umzug in eine Pflegeeinrichtung. Die Haushaltsauflösung erfordert dabei sehr viel Mühe und vor allem viel Zeit. Eine Zwangsräumung oder ein hoher Betreuungsbedarf kann ebenfalls dafür verantwortlich sein, dass das Heim entrümpelt werden muss. Das gleiche Prinzip gilt ebenfalls, wenn Geschäftsräume oder Lager ausgeräumt werden müssen. Wenn abzusehen ist, dass viele Gegenstände abfallen, sollte man die Möglichkeit einer professionellen Ausräumung in Betracht ziehen.
Die Kosten für die Entrümpelung basieren auf dem Zustand der Räume, der Wohnungsgröße und der persönlichen Situation. Die Wohnung kann durch diverse Personen aufgelöst werden. Dazu zählen unter anderem ehemalige Bewohner, Familienangehörige, Betreuer oder Dienstleister. Neben der fachkundigen Entsorgung von Sperrmüll können intakte Gegenstände und ordentlicher Hausrat verkauft werden.

Welche Varianten von Entrümpelungen gibt es eigentlich?

Abhängig vom Anlass, dem voraussichtlichen Aufwand und der Objektgröße stellt sich, bevor Sie eine Wohnung ausräumen lassen, die Frage nach der richtigen Vorgehensweise für die Entrümpelung.

Die private Entrümpelung

Die private Entrümpelung ist mit enormen Anstrengungen, viel Arbeit und vor allem mit viel Zeit verbunden. Die richtige Organisation ist hier das A und O. Gleichzeitig ist diese Option auch die wohl günstigste Methode einer Haushaltsauflösung. Wer bereit ist, den hohen Arbeitsaufwand auf sich zu nehmen und zusätzliche Hände beim Entrümpeln vorhanden sind, sollte folgende Punkte beachten.

• Welche Gegenstände können wo und wie fachgerecht entsorgt werden?
• Wo kann man gebrauchte Gegenstände schnell und einfach verkaufen?
• Wie viel Zeit nimmt die Entrümpelung voraussichtlich in Anspruch?
• Wer kümmert sich um eine eventuelle Kündigung des Mietverhältnisses?
• Fallen zusätzliche Renovierungsarbeiten an?

Entrümpelung des Haushalts mit professioneller Hilfe

Wer nicht bereit ist, den hohen Aufwand zu tragen, sollte sich für einen professionellen Dienstleister zur Wohnungsauflösung entscheiden. Dieser bietet ein umfassendes Spektrum an, aus denen der Kunde wählen kann. Von einer Teil-Entrümpelung bis hin zur Übernahme von kleinen Schönheitsreparaturen und dem Verkauf wertvoller Objekte wird der Service individuell auf die persönliche Situation angepasst. Der Kunde profitiert dabei von der zeitlichen Flexibilität und dem Know-how, welches der Betrieb mitbringt. Allerdings sollte man hier bedenken, dass teilweise hohe Haushaltsauflösung Kosten anfallen.

Entrümpelung mit Container

Eine weitere Möglichkeit ist die Entrümpelung mit einem Container. Dieser wird von einer entsprechenden Firma aufgestellt und anschließend wieder abgeholt. Die Entsorgungsfirma kümmert sich um eine Halteverbotszone direkt vor dem Objekt. Nach einer bestimmten vereinbarten Zeit wird der Container abgeholt und zum Wertstoffhof bzw. zur Müllverbrennungsanlage gebracht. Die Privatperson ist für die Befüllung zuständig. Container gibt es für beinahe alle Arten von Abfallen. Bereitstellung, Abtransport und Entsorgung sowie etwaige Zusatzleistungen werden vom Unternehmen berechnet.

Haus entrümpeln lassen: diese Kosten fallen an

Was kostet eine Hausentrümpelung? Die Kosten für eine Wohnungsauflösung sind sehr variabel und abhängig von der Fläche und den in der Immobilie, dem Dachboden oder Keller befindlichen Gegenständen. Daher kann man die Frage „Was kostet eine professionelle Haushaltsauflösung?“ nicht pauschal beantworten. Die Kalkulation der entstehenden Kosten lässt sich nicht nach den Quadratmetern messen. Das richtige Vorgehen zur Kostenberechnung ist eine kostenlose und unverbindliche Vor-Ort-Besichtigung der entsprechenden Räume. So kann man einen ungefähren Preis abschätzen, welcher Personalaufwand und welche Kosten durch die Entsorgung entstehen. Dieser Haushaltsauflösung Preis wird anschließend zum Pauschalpreis. Einige Unternehmen bieten auch einen Entrümpelung Kosten Rechner an, wodurch sich ein ungefährer Wert abschätzen lässt.

Haus entrümpeln lassen: Was kostet eine Wohnungsauflösung?

Nachfolgend sind die durchschnittlichen Kosten für eine Ausräumung mit durchschnittlich viel Sperrmüll aufgelistet:
• Keller entrümpeln Kosten (15qm) -ab  500 Euro
• Garage entrümpeln Kosten (30qm) –ab  600 Euro
• Wohnung entrümpeln Kosten (50qm) -ab  900 Euro
• Dachboden entrümpeln Kosten (90qm) -ab  2100 Euro
• Haus entrümpeln Kosten (100qm) -ab  2800 Euro

Finanzierung einer Ausräumung

Wer eine Wohnung entrümpeln möchte und die Kosten selbst tragen muss, stellt sich natürlcih vorher die Frage nach den Kosten und der Finanzierung. Eventuell sind sich die Kosten für die Entrümpelung steuerlich absetzbar. Die Finanzierung hängt in jedem Fall von den individuellen Umständen ab. Bei einem Nachlass sind es in den meisten Fällen die Angehörigen der Familie, die diese Aufgabe tragen müssen. Ein Umzug muss der ehemalige Bewohner selbst finanzieren, bei einer Zwangsräumung trägt der Wohnungsinhaber bzw. der Hausinhaber die entstandenen Kosten. Diese Kosten werden nach Möglichkeit vom Schuldenmacher erstattet. Darüber hinaus ist es dem Vermieter gewährt, die Kosten für Sperrmüll-Abholungen und die Kosten für das Entrümpelungs-Unternehmen über die Nebenkosten auf die Mieter umzulegen.

Finanzierung der Entrümpelung eines Haushaltes durch eine Versicherung

Eine Hausratversicherung kann bei der Finanzierung sehr nützlich sein. Ist eine Ausräumung aufgrund von Brand, Überschwemmungen oder Wasserrohrbruchs entstanden, hat man gute Chancen auf Unterstützung durch die Versicherung. Sollte die Entrümpelung durch ein Messi-Syndrom notwendig geworden sein, besteht kein Anspruch auf diese Finanzspritze. Für solche Fälle kann sich ein Vermieter über eine sogenannte „Mietnomadenversicherung“ absichern.

Die Kosten für die Ausräumung mit einem Kredit begleichen

Sollte das Amt die Kosten nicht übernehmen und nicht genug finanzielle Mittel vorhanden sein, bietet ein Kredit die Möglichkeit, die Kosten für die Ausräumung zu decken. Hier bietet sich ein persönliches Gespräch mit einem Berater an, hierbei kann ein individuell zugeschnittener Rückzahlungsplan erarbeitet werden.

Wann lohnt es sich die Haushaltsauflösung / Entrümpelung selber durchzuführen?

Bevor man sich dafür entscheidet, diese Arbeiten selber durchzurühren, sollte man bedenken, dass diese Arbeit sehr viel Zeit, Mühe und Nerven kostet. Dennoch bietet diese Möglichkeit den großen Vorteil, da die Haushaltsauflösung Kosten deutlich geringer sind. Sollte es sich bei der Entrümpelung um einen kleinen Keller mit wenig Möbel handeln, kann diese Arbeiten ohne Probleme mit Freunden erledigt werden. Eine große Ausräumung, wie es zum Beispiel bei einer Auflösung des Haushalts ansteht, kann mehrere Tage dauern, einen Transporter und zahlreiche Helfer in Anspruch nehmen. Dennoch scheuen sich viele Menschen davor, die Ausräumung von einer professionellen Firma durchführen zu lassen, weil vielen Menschen der Entrümpelung Preis zu hoch scheint. Die Entscheidung ist dahingehend von der Frage abhängig, ob man lieber Geld oder Zeit investieren möchte.

Wie bereitet man sich auf die Entrümpelung vor?

Im Grunde genommen kümmert sich ein gutes Unternehmen alleine um die gesamte Ausräumung. Wichtig ist, dass man noch einmal durch alle Räume geht, alle Schränke öffnet und auch unter das Bett schaut, ob sich Geld, Schmuck, Erinnerungsstücke, wichtige Dokumente oder andere Dinge in der Wohnung befinden. Bei einem Haus sollte man auch einen Blick auf den Dachboden und Keller werfen. Wenn man sicher ist, dass man alles, was einen wichtig ist, herausgenommen wurde, kann das Team seine Arbeit erledigen.

Muss man bei der Ausräumung anwesend sein?

Am besten man lässt das Team seine Arbeit machen und geht während der Entrümpelung in die Arbeit oder einen Kaffee trinken. Die Ausräumung ist in vielen Fällen mit einer emotional schwierigen Lage verbunden. Somit ist die Anwesenheit bei der Auflösung des Haushalts eines Familienmitglieds meist eine schwere Belastung.

Woran erkennt man ein seriöses Unternehmen?

Eine seriöse Entrümpelungsfirma vereinbart immer im Vorhinein einen kostenlosen und unverbindlichen Besichtigungstermin und vereinbart anschließend einen Pauschalpreis. Eine Nachberechnung einzelner Posten deutet auf ein unseriöses Unternehmen hin. Daher sollte man sich das Angebot für die Entrümpelung gut durchschauen und vor der Beauftragung auf entsprechende Klauseln achten.

Was unterscheidet eine kostenlose Ausräumung von einer Kostenpflichtigen?

Auf den ersten Blick ist es sehr verlockend, eine kostenlose Wohnungsauflösung durchführen zu lassen. Doch hier läuft man schnell Gefahr auf, auf ein schwarzes Schaf in der Branche zu treffen. In der Regel sind die Gegenstände kaum von Wert. Manche Entrümpelungsfirmen verkaufen die Gegenstände auf Flohmärkten oder über das Internet. Allerdings ist auf diese Weise kaum eine fachgerechte Entsorgung der unbrauchbaren Gegenstände möglich. In den meisten Fällen werden die Möbel im Wald oder am Straßenrand entsorgt. Investieren Sie lieber in ein seriöses Unternehmen, das Ihnen die Kosten für die Wohnungsauflösung offenlegt und zu einem Festpreis anbietet.

Kann man bei einer Entrümpelung Preise senken?

Wer bei der Entrümpelung gut überlegt vorgeht, kann sich viel Geld sparen. Man sollte sich im Vorfeld eine Liste machen und sollte alle Möbel, Kleidung, Gegenstände und Andenken sortieren, die man behalten möchte. Durch das Sortieren kann man bares Geld sparen und die Entrümpelung Kosten senken. Gegenstände, die man nicht mehr braucht oder behalten möchte, kann man verschenken oder spenden. Gut erhaltene Gegenstände kann man teilweise um ein paar Euro verkaufen.
Auf den Wertstoffhöfen kann man kleine Mengen Sperrmüll, in den meisten Fällen bis zu zwei Kubikmeter, kostenfrei entsorgen. Das entspricht einer Couch oder eine Waschmaschine und einem Sessel. Bei großen Mengen fallen Gebühren an, die teilweise höher ausfallen als mit einem Entrümpelungsunternehmen.
Für viele Gegenstände gibt es Sammler und Liebhaber. Daher sollte man unbedingt nach einer Wertanrechnung fragen, viele Firmen bieten diesen Service an, wodurch sich die Kosten reduzieren lassen. Allerdings sollte man berücksichtigen, dass bei handelsüblichen Möbeln, Elektrogeräten und Sperrmüll in den meisten Fällen keine Wertanrechnung möglich ist und der Weiterverkauf sich nicht lohnt.

Zusätzliche Tipps zur Entrümpelung

Die folgenden Tipps können für die nächste Entrümpelung sehr hilfreich sein:
• Auf eine gut strukturierte Arbeitsweise und einen gut durchgeplanten Zeitplan achten
• Vor der endgültigen Entsorgung sollten alle Gegenstände sortiert werden – viele Gegenstände lassen sich noch zu bares Geld machen
• Preise diverser Unternehmen vergleichen und am besten mehrere Angebote für Entsorgung und Ausräumung einholen
• Flohmärkten einen Besuch abstatten und vom Vintage-Fieber der Käufer profitieren

Profis von einer Entrümpelungsfirma sind bei der Entrümpelung eine große Hilfe

Alles in allem bedeutet eine Auflösung des Haushalts sehr viel Arbeit und eine Menge Emotionen. Wer dem nicht gewachsen ist, kann und sollte sich von einer professionellen Firma Hilfe holen. Sofern mit dem Unternehmen alles gut durchgesprochen und Fragen wie „Was kostet eine Wohnungsentrümpelung“ und „Wie muss ich mich auf eine Wohnungsauflösung vorbereiten?“ durchgesprochen wurden, muss man bei der Räumung nicht einmal anwesend sein.